“ Diskussion im Rechtsausschuss zur Novellierung des Urheberrechts und Leistungsschutzrechten für Presseverlage

Seit geraumer Zeit ist eine rege Diskussion über die Einführung von Leistungsschutzrechten für Presseverlage entbrannt.

Hiermit wollen die Verleger verhindern, dass Suchmaschinen sogenannte Snippets von Webseiten und teilweise auch Bilder der Seiten als Vorschau für das Sucherergebnis anzeigen. Die Neuregelung wird als Schutz vor „systematischen Zugriffen auf die verlegerische Leistung“ durch Anbieter von Suchmaschinen und Diensten, die Inhalte in ähnlicher Weise für die Ergebnisanzeige aufbereiten, wie zum Beispiel Newsaggregatoren, bezeichnet.

Die Regierung ist der Ansicht, dass deren Geschäftsmodelle darauf ausgerichtet seien, sich die Leistungen der Verleger zu Eigen zu machen. Weiterlesen

Die Anti-Stress-Verordnung – neue Weidegründe für Juristen?

Nach Meinung der SPD sollte die Frage nach gesetzlichen Regelungen zur Vermeidung von übermäßigem Stress am Arbeitsplatz ernsthaft diskutiert werden. Immer mehr Menschen leiden an stressbedingten Krankheiten wie dem Burn-Out-Syndrom und Erschöpfung. Wie eine unlängst veröffentlichte Studie der IG Metall zeigt, haben psychische Beschwerden aufgrund der Arbeitsbedingungen drastisch zugenommen. Dies sei ein Problem der ganzen Gesellschaft. Weiterlesen